Mittwoch, 29. September 2010

Reich und Schön

Reich und schön wäre ich manchmal auch gerne... ein finanziell sorgenfreies Leben führen, dass tuen wozu man Lust hat und bewundernde Blicke ernten.... *seufz*
Nunja einen Nachmittag wollten meine Freundin Nani und ich in diese Welt hinein schnuppern... so fuhren wir mit dem Rad nach Siseby in den http://www.schliekrog.de/.

Hier wollten wir uns ein leckeres und süffisant teures Erdberrtörtchen und einen Kaffee gönnen.Leider wurde nix draus, weil reich und schön, wie auch otto-normal, mal frei haben muss vom Geld ausgeben und feiern.


Glücklicherweise hatten wir an dem Tag Picknickdecke und nen Kaffeekranz aus dem Aldi dabei *lecker, lecker*. Also schnell alles ausgepackt und an dem 50m entfernten Strand der Schlei gemütlich gemacht. Ein schöner Tag wars trotzdem und ich bin sehr froh ein Andenkenfoto aus der Welt der Reichen und Schönen zu haben. Was bleibt ist die Erinnerung an diesen Tag.


Es grüßt Euch


Heidi


Sonntag, 26. September 2010

Minibook mit Klettverschluss

Premiere:

Heute gibts die allererste Anleitung auf meinem Blog. Ich hoffe das kleine Minibook mit Leporello-Gliederung gefällt euch so gut wie mir... Am besten entwickelt ihr die Fotos dafür im Format 9x13. Ich möchte diese kleinen süßen Alben zu Weihnachten verschenken..... dieses Fest steht auch schon fast wieder vor der Tür *seufz*

Ihr braucht dazu nur 1 Bogen CS und einen Bogen PP, Kleber, Falzbein u.ä. (ich nehme immer ein kleines Küchenmesser zum falzen) eine Schneidemaschine und ein bisschen "Kram" zum verzieren.
Cardstock in der Mitte teilen 10,2cm (6"). Man erhält zwei gleichgroße Streifen.

Beide Streifen jeweils alle 10cm falzen. Es bleibt ein kleiner Streifen von 0,5cm

Beide CS-Streifen aneinander kleben (schmaler Rand auf breiten Streifen), sodass ein Leporello entsteht. Den überbleibenden 0,5cm breiten Streifen entfernen.

PP zuschneiden auf 16,5cmx28cm (6,5x11")

Nun noch das PP falzen. 8,5cm und 8,7cm von beiden Rändern entfernt. Auf diese Weise bleibt ein kleiner "Buchrücken". Den gefalzten Cardstock in die Mitte kleben.

Alles zusammenklappen. Als Verschluss habe ich Klettpunkte gewählt, die gibts in jedem normalem Bastelladen.


Verzieren. Nun könnt ihr Fotos reinkleben und das kleine Album verschenken oder natürlich auch selbst behalten. Fertig!

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim "nachbauen" und hoffe das die Anleitung leicht verständlich ist. Ich würde mich freuen, wenn ihr eure fertigen Alben zeigt und in der Kommentarfunktion verlinkt.

Es grüßt Euch

Heidi

Freitag, 24. September 2010

Freitagsfüller #78

1. Wenn ich könnte würde ich heute gerne in den Urlaub fliegen.

2. Getrocknete Ananas ist zur Zeit mein Lieblingssnack .

3. Mein Leben wäre einfacher, wenn ich endlich mal im Lotto gewinnen würde .

4. Ein gutes Buch zu lesen ist eine schöne Art den Tag zu beenden.

5. Erste Eindrücke bleiben am längsten im Gedächtnis hängen .

6. Wenn ich an Naturkastrophen denken muss wird mir schlecht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf "Das Supertalent" , morgen habe ich einen Tag ohne mein Kind geplant und Sonntag möchte ich mit meiner Tochter ins Kino gehen !
Es grüßt Euch
Heidi

Donnerstag, 23. September 2010

Viel freie Zeit

ach... wie ist das Wetter herrlich... sonnig, warm.... das macht Laune und gute Stimmung, vor allem dann, wenn man es auch noch richtig genießen kann.
Heute und morgen habe ich frei .... die Überstunden müssen weg...und neben einigen kleineren Verpflichtungen auch die Zeit mich mal von der Sonne verwöhnen zu lassen.
Gestern war ich mit meinen Kids aus der Kindergartengruppe spazieren und dabei entdeckten wir diese tollen Pilze... ich liebe es Pilze anzuschauen.... diese kleinen, empfindlichen Wunderwerke der Natur. Essen tue ich sie natürlich auch liebend gerne. Diese beiden Exemplare durften stehen bleiben... :-)) die Kids sollen ja schließlich lernen die Natur zu achten und nicht zu zerstören.

Es grüßt Euch

Heidi

Samstag, 18. September 2010

Schon ganz.... LADYLIKE

Frühstück, frühmorgens an der Schlei. Sehen die beiden Mädels nicht schon aus wie echt Ladies. Ganz stilvoll haben die Anyes und Julia während unseres Campingurlaubs ein Tisch aus dem Vorzelt hinunter ans Wasser geschleppt. Stühle und Frühstück ebenso. Ich habe ganz schön gestaunt, als ich vom Duschen kam und die Zwei so "nett" am Wasser sitzen sah, das ich natürlich promt zu meiner Kamera griff. Es schaut irgendwie Ladylike aus. Der Artikel in der Gala könnte lauten: Englischer Landadel nimmt "breakfast" heute an der Seeterasse ein....


Verwendet habe ich PP von Pink Paislee, einer meiner absoluten Lieblingspapierhersteller. Die Buchstaben habe ich mit meiner Squezze und dem Alphabet "cotton candy" gestanzt.
Bedanken möchte ich mich nochmals bei den Mädels *zwinker*, die mich gestern Abend so nett in ihre Croprunde aufgenommen haben. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit Euch :-)



Es grüßt Euch
Heidi

Freitag, 17. September 2010

Freitagsfüller

1. Zum Frühstück gibts heute lecker Obstsalat .

2. Ich bin wie ich bin und das ist auch gut so .

3. Der letzte Fehler für den ich mich entschuldigen musste war für einen Streit mit meiner Tochter .

4. Heulen möchte ich bei diesem Wetter.

5. Ich habe mich sehr geärgert über einen Vorfall an Julias Schule .

6. Sehr froh wäre ich, wenn ich jetzt spontan einen Wunsch bei der guten Fee äußern dürfte.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Crop mit netten Mädels , morgen habe ich eine Shoppingtour mit meiner Freundin geplant und Sonntag möchte ich feiern !

Ein schönes Wochenende wünsche ich allen meinen Blog-Lesern.

Es grüßt Euch
Heidi

Donnerstag, 16. September 2010

ich muss mich mal....

.... ausheulen.
Ich bin fix und fertig und kann nicht mehr. Kennt ihr das?
Es ist gerade mal Donnerstag und ich fühle mich total ausgebrannt und kraftlos. Soviele Termine, Verpflichtungen und Dinge an die ich denken muss und die noch auf meiner "To-Do-Liste" stehen. Ich brauche dringend Enspannung. Ich schaffs nicht mal diese Woche meinen schönen neuen Blog zu "pflegen" und zu "streicheln.
Mein Scraptisch steht völlig verwaist da *schnief, seufz*....
Mein Anker ist, dass das Wochenende quasi schon an der Tür klopft und ich Zeit für die schönen Dinge im Leben haben werde. Und ich hab mir wirklich schon viele schöne Dinge vorgenommen. Morgen Abend gehe ich zu meinem aller-aller-ersten Crop... ich freue mich schon wie Bolle. Samstag bin ich mit ner Freundin zum IKEA-Shopping verabredet und Sonntag bin ich eingeladen..... das hellt meine Stimmung zumindest ein klein wenig auf.
In diesem Sinne.... Euch allen noch einen schönen Freitag-Arbeits-Tag.
Es grüßt Euch
Heidi

Montag, 13. September 2010

fotografieren....


.... ist meine zweite Sprache.
Ich glaube jeder leidenschaftliche Scrapbooker beschäftigt sich intensiv mit dem Thema fotografieren. Mir geht es auch so.
Meine Kamera liebe ich heiß und innig.... an dieser Stelle geht noch mal ein ganz lieber Gruß an meine Cusine Ines *schmatz*.... sie (die Kamera) ist mein ständiger Wegbegleiter und immer im Anschlag. Viele schönen Begebenheiten, wundervolle Dinge und interessante Menschen halte ich fest und banne sie digital auf meinem Speicherchip und später auch auf Fotopapier. Meine ganz besonderen Lieblingsstücke verscrappe ich... auf diese Weise lassen sich meine fotografischen Schätzchen auch noch anfassen und streicheln :-)

Für mich geht es beim "Knipsen" nicht darum technisch ausgefeilte und perfekte Fotos zu machen... ich bin ja schließlich absoluter Laie.... sondern Momente ein zu fangen, die mich persönlich und vielleicht auch den ein oder anderen berühren .
Meiner Leidenschaft habe ich jetzt endlich ein Layout gewidmet. Ich finde das war langsam mehr als überfällig. Das Journaling:
Ein Bild gibt und das Gefühl, die ganze Welt in den Händen zu halten. Fotos sind Dokumente des Augenblicks, des Lebens, der Geschichte. Die Fotografie verwandelt die Welt aus der Wirklichkeit in das Reich der Fantasie---- Durch das Fenster der Seele---- Das Auge.

Übrigens, hier ist direkt mein gestern neu eingetroffenes Quickutz-Alphabeth "Cotton Candy" (ich *zwinkere* da mal wieder zu meiner Cousine rüber) zum Einsatz gekommen. Ich liebe diese Schriftart jetzt schon.....

Es grüßt Euch
Heidi

Mittwoch, 8. September 2010

Sandschlacht in Eckernförde

Sandschlachten können auch Spaß machen, trotz vieler krümmeliger, unangenehm juckender Sandkörner überall am ganzen Körper... Nachdem Anyes meiner Tochter Eimerweise den Sand in ihren Badeanzug geschüttet hat, musste der auch wieder irgendwie raus. Dabei entstanden viele lustige Fotos...




Eine wilde, aber lustige Rauferei lieferten sich die Beiden im Sand. Dieses Bild musste natürlich als "Erinnerungsstück" auf einem Layout verwurschtelt werden. Ich liebe es einfach auf diese kreative Art und Weise Erinnerungen auf Papier zu bannen und für die Ewigkeit bzw. meine Tochter fest zuhalten. So wird sie die vielen schönen Momente die wir gemeinsam erlebt haben besser im Gedächtnis behalten und später ihren Kinder davon berichten können (die Hoffnung stirbt zuletzt).

Es grüßt Euch
Heidi

Montag, 6. September 2010

Nachts im Museum



Nachts im Museum, ihr kennt sicher den Film.... unter diesem Motto waren wir unterwegs während der Kasseler Museumsnacht am Samstag. Seit 10 Jahren gibt es diesen Event schon bei uns in der Stadt. Jetzt hatten meine Tochter, einige Freunde und ich endlich mal Gelegenheit vorbei zu schauen. Im Vorfeld hatte ich schon oft gehört, wie toll das sein soll... was soll ich sagen... ein bisschen enttäuscht war ich schon....


Die Gebäude waren durch wirkungsvolle Lichteffekte gut in Szene gesetzt. Den ersten Spaß hat mir vorallem die völlig überfüllte Tram auf dem Weg nach Wilhelmshöhe genommen, wo wir zwei Museen besuchen wollten....
Nunja, vor dem Weißensteinflügel hieß es ersteinmal 1.5 Stunden anstehen.... die Füße taten so weh.... dann, endlich im Schlossmuseum drinnen, stellten wir fest das es durch die Warterei schon so spät war, das wir die beleuchteten Wasserspiele und die Fontäne verpassen würden.... aber nochmal so lange anstehen mochten wir auch nicht.
Im Museum drinnen wars ganz nett.... das Highlight waren die Filzpantoffel mit den wir durch die Räume rutschten... Entschuldigung... gleiten durften. Auf dem glatten Parkett drehten die Kinder einige waghalsige Pirouetten und versuchten sich am Moonwalk. Die Räume waren an sich sehr schön... vorallem im Halbdunkel der diffusen Beleuchtung. Die Führung war kurz und knapp gehalten, für meinen Geschmack viel zu kurz. Ich hätte gerne mehr erfahren über das Leben, das sich einst in den Räumen von Kurprinz Wilhelm I abgespielt hat.... aber die Menschenmassen mussten ja schnell abgefertigt werden.
Die alten Meister in der Gemäldegalerie nahmen wir uns danach vor. Rembrandt, Rubens und co. war schon sehr beeindruckend, an manchen Stellen aber auch makaber. Gegen 24. 00 fuhren wir wieder mit der Tram zurück, diesmal wesentlich entspannter.
Fazit: War ganz nett, völlig überfüllt, Museen bei Nacht haben viel Charme, aber bei Tag und weniger Menschenmassen wesentlich interessanter.

Fürs nächste Jahr: Ich war mal dort, war ganz nett, mehr aber leider auch nicht.

Es grüßt Euch
Heidi





Freitag, 3. September 2010

1. Musik brauche ich wie Luft zum Atmen .

2. Meine gemütlich Wohnung ist ganz einzigartig .

3. Gestern habe ich immer wieder gedacht, dass ich noch viel zu viel zu tun habe.

4. Ich erwarte oft zu viel !

5. Im letzten Jahr haben sich meine Eltern getrennt .

6. Ein Multifunktionsdrucker steht gerade ganz oben auf meiner Wunschliste.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Fernsehabend mit meiner Tochter , morgen habe ich einen Besuch der Kasseler Museumsnacht geplant und Sonntag möchte ich ins Kino gehen !

Donnerstag, 2. September 2010

Fotoscheu?

Julia... meine fast 11- jährige Teenie-Tochter mag es garnicht mehr, wenn ich ihr mit meiner Kamera zu nahe komme. Grimassen schneiden, turboschnell weg laufen oder hinter großen Bäumen verstecken ist bei "Kamera in Sicht" an der Tagesordnung. Dennoch wird sie manchmal unvorsichtig und dann bekomme ich sie doch vor die Linse. Catch me if you can!



Meine Stoffreste landeten diesesmal nicht in der Mülltonne, bzw. im Zimmer meiner sammelwütigen und wegwerfunfreudigen Tochter, sondern auf diesem LO.

Es Grüßt Euch


Heidi