Sonntag, 27. September 2015

Nächtliches Posting wegen akuter Schlaflosigkeit...

Heute gibts einen ganz frühen sonntäglichen Post, denn es ist mitten in der Nacht und ich kann nicht schlafen. *Örgs*
Also, warum nicht mal einen Post zu ganz früher Stunde schreiben und euch eine neue Seite aus meinem Projekt Leben zeigen.

Gott sei Dank ist ja Sonntag und ich muss nicht so früh aufstehen. Da ist die nächtliche Unruhe nicht so schlimm, als wenn dann noch morgens um 6 Uhr der Wecker schellt.


Für diese Seiten hier habe ich wieder ein wunderschönes PL Kit der Scrapbook- Werkstatt verwendet. "Liebe das Leben" heißt es und passte hervorragend zu den ersten herbstlich angehauchten Fotos.



Für die Wochentitelkarte nutze ich immer Alphas. Aber irgendwann kommt der Punkt, an dem auf den Alphabögen, keine W-O-C-H-E Buchstaben mehr zu finden sind. 
Also habe ich "woche" hier kurzerhand gestempelt. 
Da mir an diesem Abend sehr, sehr langweilig war (was sehr, sehr selten vorkommt), habe ich den Titel gleich noch mit Stickgarn, einer Nadel und einigen vorgestochenen Löchern nach gearbeitet. 
Auf dem Foto könnt ihr das gut sehen.


Ganz besonders verliebt bin ich in diese hübschen Pfeile aus der PinkPaislee Cedar Lane Kollektion...  *hachz* die sind so zauberhaft.... ich hab sie jetzt schon ein paar Mal verwendet und meine Packung ist leider bald leer... 



So, ich versuche es dann jetzt nochmal mit schlafen, wenns nicht klappt dann muss nochmal ein Buch herhalten....
Schlaft gut!
*HEIDI*

Sonntag, 20. September 2015

Chaos auf dem Schreibtisch und ein Kreisrundes...

Heute ist es soweit... mein Schreibtisch ist fällig und muss aufgeräumt werden.
Heute morgen habe ich direkt nach dem Aufstehen, ein Layout gescrappt (ihr seht es da irgendwo auch liegen). 
Ich hatte einen spontanen Kreativschub, weil auf meinem Schreibtisch alles so schön geordnet im Chaos versank.
Für mich ist das, wie eine Einladung zum Arbeiten.... 
Ich gehöre zu der Sorte Scrappern, die nur im Chaos so richtig kreativ sein können.
Für mich ist gerade das "Unperfekte" perfekt....
Ihr fragt euch warum?


Ich verrats Euch.... 
Wenn das Material so herrlich auf meinem Tisch verstreut liegt, dann sehe ich es und entwickele viel schneller Ideen in meinem Kopf, was sich damit machen lässt. Das ist quasi wie ein Einladung, die da ruft: "Komm und verscrappe mich!"
Ist mein Schreibtisch aufgeräumt und alles in Schubladen verstaut, dann muss ich erst lange suchen und zusammenstellen.
Das entfällt, wenn alles direkt oben auf liegt.

Das blöde ist nur.... ich muss jetzt tatsächlich mal aufräumen, denn ich will heute noch eine Woche in meinem PL fertigstellen und dazu brauche ich Platz auf dem Tisch.... viiiel Platz... versteht sich.

Also muss erstmal alles ordentlich verstaut werden, damit ich mich dann mit meinen PL-Sachen breit machen kann und das Chaos von vorne seinen Lauf nimmt. Aber vorher schreibe ich noch schnell den Blogpost hier zu Ende.


Ein Layout habe ich wieder gescrappt, mit einem Foto von unserem Kurztrip nach Hamburg...
Uppsss... ich glaube, ich hab das gleiche Foto in einer anderen Größe noch auf dem Layout verwurstet, welches ich heute morgen gemacht habe....  
Uiii... mein Erinnerungsvermögen lässt wohl etwas nach.... man könnte das jetzt aufs Alter schieben, oder aber auf das Chaos....



Naja, jedenfalls habe ich für mein Layout die Kreisform gewählt, die ich kürzlich auf einem LO meiner lieben Svenja gesehen habe. Dazu habe ich einfach Kreise in verschiedenen Größen ausgestanzt, kreisförmig und überlappend angeordnet und leicht mit Kleber fixiert.

Dann gings immer wieder mit der Nähmaschine im Kreis herum....
Keine Sorge, da passiert nix mit der Nähmaschine, wenn ihr über den Kleber näht... Falls ihr flüssigen verwendet, solltet ihr nur darauf achten, dass er gut durchgetrocknet ist.



Material aus der wundervollen 
Herbstkollektion Cedar Lane von Pink Paislee


und Alphas verschiedener Hersteller aus meinem Fundus...


So, ich räum dann mal auf
*HEIDI*

Mittwoch, 16. September 2015

Aus der Restekiste gescrappt: Ensemble aus Karte & Umschlag

Huch...  es ist Mittwoch und ich hab Zeit einen kleinen Post zu verfassen.
Ich bin richtig über mich selbst erschrocken, weil ich heute mal ein offenbar gutes Zeitmanagement habe. Ich sollte mir das mit einem fetten, roten Kreuz im Planer Kalender markieren...


Für eine liebe Kollegin, die leider einige Wochen im Krankenhaus verbringen musste -*hachz* es gibt schon viele unschöne Dinge auf dieser Welt - habe ich eine kleines, feines Kartenensemble gebastelt, dass mit den Unterschriften aller Kolleginnen aus unserem Team eine kleine Motivationshilfe sein soll.

Dazu gabs noch ein wunderbares Buch als Geschenk und eine strahlende Sonnenblume, die ihr Herz erhellen soll. 
Apropos "wunderbares Buch" --- das solltet ihr unbedingt Lesen --> Hummeln im Herzen und hier noch ein ganz toller Zweiteiler den ich euch begeistert ans Herz legen kann --> Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter... das nur so am Rande..



Weiter gehts mit der Karte, die ich ausschließlich aus Resten bzw. älteren Papieren gezaubert habe. Stammen tun diese alle aus älteren Monats und PL Kits. Irgendwie muss die Restekiste ja schon mal reduziert werden, damit sie nicht überquillt....  
Die beiden Stempel (gibts als LE = limited Edition hier) passten ebenfalls perfekt zu meiner kleinen Motivstionskarte, über die sich meine Kollegin sehr gefreut hat.




So, nachher muss ich noch mal an die Arbeit... die Elternabend-Saison startet...
Habt Spaß
*HEIDI*

Sonntag, 13. September 2015

Warum für mich Journaling in meinem PL so wichtig ist....

... Sonntag.
Puh, heute geht es mir gar nicht gut. Ich hab Magenkrämpfe und meine besten Freunde sind Kamillentee und die Wärmflasche. Aber das wird schon wieder....

Heute zeige ich euch eine weitere Woche in meinem Projekt Life und möchte schreiben, warum mir ein Journaling in meinem PL und auf meinen Werken so wichtig ist.


Journaling in meinem Projekt Life ist mir ganz wichtig. Ich möchte unsere kleinen Alltagsbegebenheiten festhalten und dokumentieren. Fotos sagen bekanntlich mehr als Tausend Worte und erzählen auch nach Jahren noch die Geschichten. Aber einiges kann im Laufe der Zeit doch verloren gehen.
Mit einem Journaling möchte ich mich genau an diese kleinen Begebenheiten erinnern, Anekdoten festhalten, Erinnerungen, Gute wie auch Schlechte, sammeln und aufbewahren. 

Woche für Woche findet man auf meinen Seiten, Angaben zum Wetter, zu der Woche im allgemeinen, kleine Erlebnisse von meiner Tochter und mir. Aber auch große Ereignisse der Weltgeschichte oder der Politik halte ich in meinem PL in Wort und Bild fest. 
Ein paar Zeilen schreibe ich dazu mit Dingen wie: wann war das, was ist passiert, was war besonders, was hat mich glücklich gemacht und was traurig....


Nicht alle schriftlich festgehaltenen Gedanken sind in meinem PL für alle bestimmte. Persönliche, private und emotionale Ausbrüche verberge ich in zusätzlichen Klappen, auf herausziehbaren Tags oder auf der Rückseite von Fotos und Journalkarten. 
Mein PL zeige ich gerne Freunden, Familie oder anderen interessierten Menschen, aber nicht jeder muss meine ganz privaten Gedanken kennen.

Schreibt ihr auch Journaling? 
Ich möchte euch Mut machen, Dinge aufzuschreiben. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr gut schreiben könnt oder nicht, denn ihr macht es für euch. 
Es ist völlig egal, ob ihr ein paar Stichpunkte macht, oder richtige lange Texte schreibt, ob ihr handschriftlich oder mit einem Schreibprogramm arbeitet... Eure Journalings müssen nicht perfekt und mit vielen Worten ausgeschmückt sein. Regeln gibt es dabei nicht. Es sind eure Erinnerungen die ihr festhaltet...


Material aus den PL Kit "Mitten Im Leben":



Habt ein schönes Wochenende
*HEIDI*

Sonntag, 6. September 2015

September Sketch & ein leckeres Linsengericht...

Puh, heute ist draußen schon ein richtiger Herbsttag. Es stürmt und regnet. Von der Sonne ist weit und breit nix zu sehen. 
Gerade habe ich mir eine Strickjacke übergezogen und einen leckeren Tee aus Waldbeeren gekocht.
Gott sei Dank, solls ja Mitte der Woche wieder sonnig werden. 
Aber das schlechte Wetter hat auch Vorteile, denn ich kann ohne schlechtes Gewissen den Sonntag in Jogginghose auf dem Sofa faulenzen, bzw. mich ein wenig in meinen kleinen Kreativbereich verziehen...


Heute gibt es seit langem mal wieder ein Layout hier zu sehen. Die Bilder meiner Tochter hoch zu Roß, wollte ich doch unbedingt noch verwurschteln.
Da kam mir der neue September Sketch der Scrapbook-Werkstatt gerade recht. Wenn du ihn auch umsetzten möchtest, dann gehts hier entlang ----> "KLICK"
Eigentlich ist er für ein 8,5x11" Format gedacht, aber ich habe ihn kurzerhand in die Standard Layout Größe gepackt.


Für den Hintergrund habe ich mit den neuen Stiften auf Wasserfarbenbasis von Sakura herum experimentiert. Diese lassen sich, für ein transparenten und leichten Hintergrund, gut mit etwas Wasser verteilen.



Material:
weißer Cardstock


Zuletzt habe ich noch ein leckeres Rezept, dass ich euch nicht vorenthalten möchte. 
Ich mag Linsen ja ganz gerne und habe mir einen frischen und fruchtigen Linsensalat mit Paprika und Tomaten zubereitet.
Das ging ganz schnell und einfach:

Für 2-3 Peronen
250g Linsen (ich hab die ganz normalen Tellerlinsen aus dem Supermarkt genommen)
1 Paprika und 2 Tomaten,
3 Stangen Frühlingszwiebeln,
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Honig und Senf und ein bisschen Brühe


Die Linsen ohne sie vorher einzuweichen in etwas Brühe garen, sodass sie noch etwas Biss haben. 
In der Zwischenzeit die Tomaten, die Paprika und die Frühlingszwiebeln klein schnippeln und in eine Schüssel gegeben. Darüber den Zitronensaft und ca. 3 Eßlöffel Olivenöl träufeln. 
Ein Esslöffel Honig, sowie etwas Senf runden den Geschmack ab.
Am Schluss mit Salz und Pfeffer würzen. 
Die Linsen abgießen und noch warm zu den restlichen Zutaten geben. 
Anschließend genießen! 
Der Salat schmeckt lauwarm, aber auch kalt sehr gut und lässt sich mehrere Tage aufbewahren. 
Ich habe mir dazu ein geräuchertes Forellenfilet gegönnt. Dazu habe ich noch einen schnellen Dip aus Creme Fraiche gezaubert, den ich mit Zitrone und Dill abgeschmeckt habe. 
Dazu passt auch hervorragend ein Hähnchenspieß oder ähnliches.
Probiert es mal, vielleicht trifft es ja auch euren Geschmack.


So, ich verabschiede mich für heute und widme mich noch meiner neuen Pink Paislee Kollektion "Cedar Lane" in die ich ganz verliebt bin.

*HEIDI*